Besuch der Biennale in Venedig 2011


Diesmal hatten wir die Chance während unseres Pfingsturlaubs am Gardasee die Biennale in Venedig zu besuchen. Wir waren sehr gespannt darauf, nach all den negativen Kritiken in der Presse.
Venedig lohnt sich allemal wieder und ebenso die Bahnfahrt mit dem Regionalzug für uns ab Desenzano (Hin-und Rückfahrt 17€ pro Person). […mehr]

Roma – Spaziergang im Centro Storico

Ich liebe Rom… gutes Essen, tolle Menschen, meistens schönes Wetter – und kunst- und kulturgeschichtlich ein wahres Goldstück. Daher war es wieder an der Zeit dieser Stadt einen 3-tägigen Besuch abzustatten. Letzten Freitag nahm ich schon recht früh den Flieger und kam um 9 Uhr in Ciamponi an. Zunächst ging es zum Hotel. Hotels in Rom gibt es wie Sand am Meer. Ich habe mich letztendlich für ein kleines und bescheidenes in Trastevere entschieden, da dieses Viertel laut Reiseführer ein malerischer und preiswerter Ort zum Übernachten ist.

Nach einem kurzen Aufenthalt dort, fuhr ich zur Piazza di Trevi. […mehr]

Sierra Nevada -Wandern und Entspannen


Wenn man den Großteil seiner Tage und Nächte von einem permanenten Geräuschpegel und Menschen umgeben ist und den Mief der Autos einatmet, sprich in einer Großstadt lebt, dann grenzt ein Aufenthalt in den wirklich sehr idyllischen und malerischen Alpujarras mit den weißen Dörfern aus der maurischen Zeit schier an einer berauschenden Sinnes- und Horizonterweiterung: unglaubliche Ruhe, megafrische Luft und kaum ein Erdenbürger zu sehen. Daher sollte jeder einmal im Leben der Sierra Nevada einen Besuch abstatten. […mehr]

Mallorca – der perfekte Kletter- und Tauchtrip


In naher Zukunft werde ich der beliebtesten Insel meiner Landsmänner und -frauen einen Besuch abstatten. Nicht um aus riesigen Eimern Sangria zu trinken, nackt auf Tischen zu tanzen und rumzugröhlen, sondern um meinem Körper und meiner Seele mal was Gutes zu tun. Das bedeutet Sport und mit Freunden chillen. Hier stelle ich mir natürlich abwechslungsreiche und lustige Aktivitäten vor, welche inbesondere auf der einen Seite  Tauchen und Klettern beinhalten, auf der anderen Seite Lesen und abends in einer Finca auf Mallorca mit Freunden abhängen, während die Sonne auf romantische Weise untergeht.[…mehr]

Malaga – Picassos Geburtsstadt und leckere Tapas


Vollkommene Stille – nur das Gezwitscher von Vögeln und eine leichte Brise. Das Gefühl allein auf der Welt zu sein. Milde 20 Grad – es duftet nach Frühling – spüre die ersten Sonnenstrahlen auf der Haut. Wunderschöner Ausblick auf die türkisblaue Bucht. Ich schließe meine Augen…tief einatmen…. ausatmen, vollkommene Entspannung. Plötzlich… ich traue meinen Ohren kaum – tosender Lärm – in Millisekunden bin ich aus meinen Tagträumen gerissen- meine Ohren schmerzen. […mehr]

5. Tag – Im Prado und Madrid bei Nacht

Bei Sonnenschein und frühlingswarmen Temperaturen war eines der großartigsten Gemäldegalerien vorgesehen: der Prado! Obwohl die Menschenschlange vor dem Eingang gute 100 Meter betrug, erwarben wir nach einer halben Stunde unsere Eintrittskarten, noch ein kurzes Anstehen und dann konnten wir uns die großartigen Schätze anschauen: natürlich  Bilder von Goya, Rubens, die …

Mehr lesen

4.Tag – Toledo

Auf nach Toledo, einer der ältesten Städte Spaniens, etwa 70 Kilometer südwestlich von Madrid gelegen. Wieder mit dem Bus zum Plaza Mayor, ein ausgiebiges Frühstück im Museo Jambon und anschließend ging es von der Puerta del Sol zum Bahnhof Atocha Rente. Das Gepäck wurde durchleuchtet und um auf den Bahnsteig …

Mehr lesen

3.Tag – ein Sonntag in Madrid

Bei herrlichstem Wetter verließen wir unser Hotel um 8.30 Uhr. Da wir nicht lange suchen wollten, frühstückten wir im gleichen Laden wie am vorherigen Tag. Diesmal genehmigten wir uns noch einen frischgepressten Orangensaft. Da Sonntag war, durften wir natürlich nicht den Besuch des Trödelmarktes Rastro verpassen. Allein dort durchzulaufen und …

Mehr lesen